Archiv
30 Jahre theater
VIEL LÄRM UM NICHTS

 
   
Uraufführung 19. Dezember 2009 . 20 Uhr

Ab Januar bis 27. Februar donnerstags, freitags, samstags 20 Uhr
Vorstellungen im März: 13., 18., 19. + 20. (letzte Vorstellung)

FRÖHLICHES SCHEITERN!

 

 

 

mit
Astrid Polak
Claudia Schmidt
Hannes Berg
Klaus-Peter Bülz
Sven Schöcker
Joachim Vollrath
sowie
Marcus Tronsberg

Regie:
Andreas Seyferth
Regieassistenz:
Sophie Meinecke
Komposition:
Marcus Tronsberg
Bewegung:
Urte Gudian
Raum + Licht:
Stephan Joachim
Kostüme:
Johannes Schrödl
Idee/Textfassung:
Margrit Carls

»Es ist nicht unsere Aufgabe, in dieser Welt erfolgreich zu sein,
sondern weiterhin frohen Mutes zu scheitern.«
Robert L. Stevenson

Pünktlich zum Jahreswechsel erweisen wir dem Wurm,
der bekanntlich in Mensch und Ding steckt, unsere Ehre.
Wir huldigen ihm in seinen mannigfachen Manifestationen,
sind Aug und Ohr für seine Offenbarungen:
Zur gefälligen Erbauung all jener,
die sich alltäglich mit ihm konfrontiert sehen:
vom morgendlichen Stelldichein
auf dem unbarmherzigen Messgerät zur Bestimmung einer Masse
(vulgo: Waage)
bis zum abendlichen Bacchanal
(vulgo: Sauf- und Fressorgie),
trotz Fastengelöbnis.

Allen, die sich selbst, der Welt und der Evolution
immer wieder gern im Weg stehen:
sporadische Mist-Bauer und Dauer-Nieten,
Pech-Gesträhnte und Klammerbeutel-Gepuderte,
krasse Versemmler und arme Würstchen,
Gebrochene und Schlapp-Gemachte, Lebens- und Liebesscheiterer,
grandios Gestrauchelte wie sang- und klanglos Versackte oder Abgehängte;
all die, denen Sprüche wie
'Sieh es als Chance' übel zum Hals raushängen,
weil sie feststecken im Wurm-Loch der Bitterkeit:
IHNEN SEI DIESER ABEND GEWIDMET!

P. S. An alle Gewinner: Schaut ruhig auch vorbei –
hier wird euch geboten, was ihr an Scheiter-Gaudi verpasst!

 

>>> Scheiter-Impressionen

>>> Kritiken

 

Scheitern ist menschlich, Scheitern ist gesund,
deswegen scheitert die Wirtschaft regelmäßig,
um zu gesunden und ihre Menschlichkeit unter Beweis zu stellen.

aus: Fröhliches Scheitern!