Archiv
31 Jahre theater
VIEL LÄRM UM NICHTS

 
   
liebe vertreibt die zeit...
... und zeit vertreibt die liebe
(la double inconstance)
ein lust-spiel von marivaux
premiere 18. april 1990
wiederaufnahme 22. september 1990

 

spielleitung andreas seyferth
musik klaus nomi
licht annette richter
übersetzung +
fassung
margrit carls
produktionsassistenz
cornelia rapp
mit matthias friedrich / stephan hoffmann

margrit carls

uta kienemann

petra einhoff / petra bösch

marcus off

klaus kessler / andreas seyferth

 

Silvia ist verlobt mit Arlequin • der Prinz hat sie gesehen und will sie haben • er lässt sie entführen • Silvia will nichts von ihm wissen • die Vertraute des Prinzen entwickelt eine Strategie der Manipulation: sie verführt mit Freundschaft und Freiheit, kitzelt Eitelkeiten, lockt mit Luxus und Privilegien • die sanfte Gewalt siegt: die einen bekommen, was sie wollten, die anderen, was sie wollen sollten.

"Die elegante und graziöse Geschichte eines Verbrechens."
Jean Anouilh

 

Fotos  &   Kritiken