Archiv
30 Jahre theater
VIEL LÄRM UM NICHTS

 
   

Macbeth

Shakespeare
Premiere 24. November 2001

Regie
+ Raum
Ioan Toma  
Schauspieler Andreas Seyferth
Margrit Carls
Wolf Friedrich
Geige Anna Zlosovskaya
Lichtdesign Jo Hübner
Übersetzung
+ Fassung
Margrit Carls
theater Viel Lärm um Nichts bittet zur Tafel
Auf der Speisekarte: Macbeth
Kreation: William Shakespeare
Mott: Fair ist foul und foul ist fair
Die Gänge im Einzelnen:
When shall we three meet again *Hexen an Heide*
Mörderische Phantasien . Blutige Hände
Trunkener Pförtner im Schlafrock *Knockin' on hell's door*
Nacht frisst Tag
Bankett mit einem Toten
Süße Vorschau mit bitterem Nachgeschmack
Finale Schlachtplatte
Das Menü wird begleitet von angemessener Tafelmusik
Das Böse hat ein menschliches Gesicht!

LEBEN IST NUR BEWEGTES SCHATTENSPIEL
EIN ARMER KOMÖDIANT, DER SICH SEIN STÜNDLEIN
AUF DER BÜHNE BLÄHT UND QUÄLT UND DANN
NIE MEHR ZU HÖREN IST: NE AMMENMÄR, ERZÄHLT
VON EINEM SCHWACHKOPF, VOLL GETÖN UND GEIFER,
UND BEDEUTET: NICHTS.

Fotos & Kritiken